Follow by Email

Samstag, 4. August 2012

Das ETSI will den vermeintlich sicheren Cloud Hafen Europa zerstören

Quelle: http://clouduser.de / | August 3, 2012


Der Feind ist mitten unter uns: Das ETSI will den vermeintlich sicheren Cloud Hafen Europa zerstören


Europa und Datenschutz… Kinder das waren noch Zeiten!

Werden wir wahrscheinlich unseren Kindern und Enkeln erzählen. Lange galt Europa als das Vorbild, wenn es um den Datenschutz ging. Die erste Frage die sich ein Cloud Anbieter von Beratern, Analysten und Kunden gefallen lassen musste war, ob er denn auch ein Rechenzentrum in Europa betreibe. Denn hier kommen die “bösen” USA schließlich nicht an die Daten ran. Aus und vorbei. Geht es nach der ETSI, sind wir alle bald weltweit gleich gestellt, sei es in den USA, Asien, Afrika und ja, sogar in EUROPA!

Wie das ZDF bzw. ORF-Journalist Erich Moechel schreiben, will das ETSI “eine geheime Hintertür für die Cloud”. Dabei soll es darum gehen, den Sicherheitsbehörden das Abhören und Überwachen von Kommunikationsdaten in der Cloud zu erleichtern. Das soll neben Angeboten wie Facebook, Twitter usw. ebenfalls Unternehmensangebote wie die Amazon Web Services, Microsoft Windows Azure und andere Anbieter betreffen. Dazu habe sich das ETSI eine Backdoor überlegt, um unkompliziert den unautorisierten Zugriff zu ermöglichen.

SSL wird ausgehebelt
Bei der ETSI Idee handelt es sich, wie sonst oft diskutiert, allerdings nicht um rechtliche Themen wie bspw. dem “Patriot Act”. Hier geht es um reine Technik. Das ETSI will eine Schnittstelle definieren, mit der europäische Sicherheitsbehörden Zugriff auf die Cloud Services der Anbieter erhalten.

Willkommen Private Cloud
Wird die Idee Realität ist das Vertrauen in die Public Cloud zerstört und Public Cloud Services – die für das Cloud Computing in Reinform stehen – wären demnach tod! Interessant ist, dass die Marktforscher von Gartner für 2012 ein großes Wachstum in der Public Cloud sehen.
Zudem sollen die Ausgaben für Enterprise Public Cloud Services bis 2016 die 207 Milliarden US-Dollar erreichen.


Den ganzen Artikel lesen Sie HIER!


Quelle: http://clouduser.de / | August 3, 2012




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen